Was ist Sozialbegleitung?

 

  • Sozialbegleitung ist eine vertrauliche und zuverlässige Beziehung für einen bestimmten Zeitraum.
  • Sozialbegleitung ist unterstützender Kontakt ohne Veränderungsanspruch vonseiten des/der SozialbegleiterIn

... weiterlesen

 

Erreichbare Ziele in der Sozialbegleitung

 

  • Stärkung der gesunden Anteile der/des Betroffenen
  • Verbesserung der Lebensqualität

... weiterlesen

 

Wie funktioniert Sozialbegleitung?

 

  • Anträge auf Sozialbegleitung werden von Angehörigen, Betroffenen, SozialarbeiterInnen, ÄrztInnen oder psychosozialen Zentren an den Verein gestellt.

  • In einem Vorgespräch werden die Wünsche der/des Klientin/Klienten geklärt.

... weiterlesen

 

Was bedeutet Sozialbegleitung für den/die SozialbegleiterIn?

 

  • Sozialbegleitung bietet die Möglichkeit, sich ehrenamtlich, sozial, unter klaren Rahmenbedingungen zu engagieren, sich bewußt an gesellschaftlicher Gestaltung zu beteiligen. Ehrenamt bedeutet ethische Verantwortung zu leben und sichtbar zu machen.
  • Der relativ geringe Zeitaufwand von 1 bis 2 Stunden pro Woche, die Übernahme nur einer Klientin/eines Klienten und die freie Zeiteinteilung sind Vorteile des Ehrenamts.

... weiterlesen


Wer Sozialbegleitung macht

 

 

Sozial engagierte Menschen, die als ehrenamtliche MitarbeiterInnen des Vereines für diese Tätigkeit durch die Schulung "Einführung in die soziale Psychiatrie" vorbereitet werden. Sie bringen Interesse, psychische Stabilität, Belastbarkeit, stabile Lebensumstände und wöchentlich 1-2 Stunden Zeit mit.

Sie nehmen an aktuellen Weiterbildungen teil und reflektieren ihre Arbeit regelmäßig supervisorisch.

 

 

Was Ehrenamtliche MitarbeiterInnen bei pro humanis NICHT sind…

 

  •     …Ersatz für Heimhilfe
  •     …Ersatz für Altenpflegerinnen und Altenpfleger
  •     …Taxidienst etc...

 

 

FachbereichsleiterInnen:

 

Graz & Graz-Umgebung:                              Silvia Strutz

 

alle anderen Bezirke:                                    Mag.a Stefanie Cerncic